· 

Markenmacher: Mit Mut zur Magie - Markus Bauer, Hans Schmölz und Viktor Fischer

chefs - 2021-10 - Seite 54-58: Anders sein als andere Gastro-Unternehmen - das ist das Ziel von Markus Bauer, Hans Schmölz und Viktor Fischer, Gründer der Mahavi Group in Fürstenfeldbruck. … > Der Name MAHAVI setzt sich aus den beiden Anfangsbuchstaben der Vornamen der drei Gründer zusammen. Markus Bauer, Hans Schmölz und Viktor Fischer sind schon seit mehr als 25 Jahren befreundet und haben 2016 mit der Organisation eines Foodtruck-Festivals ihr erstes gemeinsames Projekt auf die Beine gestellt, das über zwei Tage von 30000 Gästen besucht wurde. Nach diesem Erfolg lancierte das Trio 2017 mit der Martha Pizzarei in Fürstenfeldbruck das erste gemeinsame gastronomische Projekt, dem inzwischen weitere folgten, zunächst fast ausnahmslos am Firmensitz in Fürstenfeldbruck, einer Kreisstadt mit rund 40000 Einwohnern in der Metropolregion München. ... Markus Bauer arbeitete nach einer Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann unter anderem in Marketing und Verkauf bei Catering-Größen wie Käfer und Kofler & Kompanie. Viktor Fischer eröffnete und leitete als gelernter Sportlehrer mehrere eigene Betriebe. … Aufbau starker Marken > Bei Martha Pizzarei, dem ersten gastronomischen Projekt der Mahavi Group, ging es um eine komplette Neuinterpretation des klassischen italienischen Erfolgskonzepts - vom Food-Angebot über die Einrichtung bis hin zum Markenaufbau. Selbst auf die Bezeichung „Pizzeria' wurde verzichtet, um stattdessen mit dem Namen „Martha Pizzarei" eine neue und starke Marke zu prägen, über die Gäste schon beim ersten Lesen stolpern. Die Pizzarei ist heute nicht nur ein Synonym für ein mediterranes Lebensgefühl, sondern erfüllt gleichermaßen die Sehnsüchte der Gäste nach aufrichtiger Gastfreundschaft, perfektem Genuss und klei- Pavillon Beach nen Fluchten aus dem Alltag - allerdings immer mit einem gewissen Extra, durch das sich dieses Konzept von „normalen" italienischen Restaurants bei Themen wie beispielsweise Ambiente, Raumgefühl, Architektur, Licht, Service, Qualität, Authentizität oder Stimmung abhebt. Alle Sinne bespielen > „Wir leben die Gastronomie nicht mehr so klassisch wie bisher, sondern beschreiten den visionären Weg", sagt Markus Bauer. „Wir verlassen uns dabei auf unser Gefühl und orientieren uns an dem, was wir aus eigenem Erleben schön finden." Bei der Planung eines jeden Objekts geht es darum, alle Sinne zu anzusprechen - Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen. Die Projekte von Mahavi zeichnen sich zudem immer durch einen Schuss Magie aus. … ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0