· 

Markenhotels: Strategie - Novum Hospitality zurück im Expansionsmodus

AHGZ - 2021-39/40 - Seite 4-: Seit mehr als 30 Jahren ist das Unternehmen am Markt. In dieser Zeit hat es sich zu einer der größten Hotelgruppen in Deutschland mit derzeit 130 Häusern entwickelt. Nun will Novum Hospitality eine neue Ära einläuten. > David Etmenan ist wieder da. Der Eigentümer und CEO der Novum Hospitality hatte jahrelang sein Unternehmen öffentlichkeitswirksam vorangetrieben, der Fokus auf die Expansion war dann aber pandemiebedingt vorübergehend eingestellt worden und Etmenan war für längere Zeit von der Bildfläche verschwunden. Kürzlich trat er beim Kongress des Hotelverbands IHA in Berlin auf und erklärte den Beitritt der Novum Hospitality. … Start im Hamburger Traditionsviertel St. Georg > Vor rund 33 Jahren startete Novum Hospitality mit der Eröffnung der ersten Hotels in Hamburg in der Nähe des Hauptbahnhofs und machte sich später einen Namen mit der erfolgreichen Übernahme von bestehenden Häusern, die keine Nachfolgeregelung hatten - zunächst in Hamburg, dann deutschlandweit. 2015 begann eine starke europaweite Expansion auf mehr als 180 Hotels (inklusive Projekt- Pipeline) und mit einem Umsatz von 250 Mio. Euro im Jahr 2019. Bereits im Jahr davor kündigte David Etmenan im ahgz-Interview einen Strategiewechsel an. Es wurden vermehrt Neubauten geplant, das strategische Wachstum lief stärker über die Projektentwicklung. Die Übernahme von Hotels in Stadtzentren war nicht mehr das primäre Ziel. Als die Pandemie kam, erhielt die Novum Hospitality als erstes Unternehmen der Hotelbranche Coronahilfen aus dem staatlichen Wirtschaftsstabilisierungsfonds in Höhe von 45 Mio. Euro, zusätzlich brachte Etmenan 6 Mio. Euro Eigenkapital ein. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0