· 

Ideentour Gastrokonzepte - Neueröffnung: Käfers grünes Baby

AHGZ - 2021-39/40 - Seite 17-: Im Green Beetle, dem ersten vegetarisch-veganen Restaurant des Münchner Gastronomen, dreht sich alles um Nachhaltigkeit - von der Küche bis zum Mobiliar. > eine 150 Meter vom Stammhaus in München- Bogenhausen entfernt hat Michael Käfer dieser Tage sein Restaurant Green Beetle eröffnet. Das Konzept ist ganz auf Umweltverträglichkeit ausgerichtet. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen unter dem Motto „Käfer Goes Green“ entsprechende Strategien entwickelt, die hier geballt zum Tragen kommen. „Nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften ist sowohl uns als Familie als auch unseren Führungskräften und Mitarbeitern sehr wichtig“, so Michael Käfer anlässlich der Eröffnung des Green Beetle. … Fermentieren und experimentieren > Das Green Beetle hat sich auf vegetarische, vegane, saisonale, biologische und vor allem nachhaltige Küche spezialisiert - zu Preisen ab zirka 20 Euro fürs Hauptgericht. Unter dem Motto „Warum nicht einfach mal nur Gemüse?“ will Küchenchef Felix Adebahr ein Genusserlebnis schaffen: „Ich verwende verschiedene Gartechniken, Aromen und farbliche Akzente. Hohe Temperaturen sorgen für natürliche Röstaromen, während durch schonende Garmethoden Frische und Farbe erhalten bleiben“, berichtet er. Auch traditionell nachhaltige Verarbeitungsweisen wie Fermentieren und Einwecken werden eingesetzt. Und es wird herumexperimentiert: „Wir probieren im Küchenteam viel aus. … Einwegmaterial kommt nicht zum Zug > Auch Service- und Küchenkleidung für die rund 20 Mitarbeiter sind nachhaltig - aus Bio-Baumwolle und Polyester sowie aus recyceltem Plastik. Sogar die Schuhe sind vegan - die Sneaker vom Münchner Start-up Monaco Duck sind aus einer Lederalternative gefertigt, die größtenteils aus Traubentrester besteht. Auf eine gedruckte Speisekarte wird im Green Beetle verzichtet. … Bestellt wird mittels QR-Codes. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0