· 

Titelthema Mutmacher: Mutmacher 4.0 - The Ash

Food Service - 2021-10 - Seite 36-37: Wie Gastronomen gut vorbereitet in den zweiten Corona-Herbst und -Winter gehen, zeigen unsere ausgewählten Player aus der ersten Mutmacher-Runde. > THE ASH Die während der Corona-Pandemie neu eingeführten Standbeine forcieren die Macher der Steakhouse- und Burger-Kette The Ash weiter stark und sehen beispielsweise noch größeres Potenzial für Abhol-Essen und Retail-Produkte - vor allem mit dem stark ausgeweitetem Angebot an Fleischersatz und vegetarischem Angebot. „Die Gäste zahlen statt 9,99 Euro für ein Mikrowellen-Essen lieber12,99Euroundholenesbeiihrem Lieblingsrestaurant ab“, erklärt Tyler Hahne, COO. Im kürzlich eröffneten The Ash in Bremen befindet sich das Retail-Sortiment - von Aioli über Kaffeebohnen bis zu Kleidung - in einem separaten Bereich. Wo es machbar ist, rüstet das Unternehmen eine kleine Retail-Ecke nach. Der Hauptfokus liegt auf dem Aufbau und der Erweiterung des Shops im Online-Bereich. Der bereits in Planung befindliche Butcher Shop in Köln geht laut Hahne an den Start, sobald die Baugenehmigung erteilt ist. Produktseitig weitet das auf Premium- Steaks und Burger spezialisierte Gastro-Konzept das Sortiment immer stärker aus. „Wir haben nun Dressings und Saucen abgefüllt, die auch ohne Zusatz von Konservierungsstoffen ein Jahr lang haltbar sind. Wir bieten eigene Salzmischungen und nun außerdem unsere Hausweine an“, zählt Hahne auf. Das durch Corona neu implementierte Delivery-Geschäft bleibt fester Bestandteil. Lieferando dient dabei als rein zusätzliche Bestellplattform, das Essen bringen die eigenen Mitarbeiter zu den Gästen. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0