· 

Titelthema Mutmacher: Mutmacher 4.0 - Road Stop

Food Service - 2021-10 - Seite 41-: Wie Gastronomen gut vorbereitet in den zweiten Corona-Herbst und -Winter gehen, zeigen unsere ausgewählten Player aus der ersten Mutmacher-Runde. > … ROAD STOP Das American Bar- & Grill-Konzept Road Stop hat während des zweiten Lockdowns zu Jahresbeginn in Wuppertal mittels einer Low-Invest-Strategie eine Pizzeria eröffnet: That’s amore. Das prominenteste To-go und Delivery-Produkt hat in der Zeit, in der die Restaurants ihre Gasträume nicht öffnen durften, schnell seine Fans gefunden. Derzeit wird daran gearbeitet, die Gäste für einen Indoor-Aufenthalt zu begeistern. Denn: „Wir haben nicht genug Leute, um das Liefergeschäft weiter am Laufen zu halten. Leider können wir aufgrund von Personalmangel aktuell nur Abholung oder Verzehr vor Ort anbieten“, erklärt Hubertus Brand, Geschäftsführer von Road Stop. „Aktuell sind wir mit den Umsätzen in unseren vier Standorten sehr zufrieden. Wir bekommen gute Resonanz und guten Zulauf “, so Brand. Das Abholgeschäft, das in den Restaurants in Mettmann und Wuppertal während der Pandemie neu eingeführt wurde, ist mittlerweile auf ein Minimum zurückgegangen und macht nunmehr 5 bis 6 Prozent vom Gesamtumsatz aus. Trotzdem soll auch in den anderen beiden Locations in Münster und Dortmund diese Option künftig ermöglicht werden. Die Gäste können dann in allen Road-Stop-Betrieben online bestellen und selbst abholen. Das Sortiment umfasst nur ausgewählte Gerichte, die sich gut verpacken und liefern lassen. „Wir bieten beispielsweise keine Steaks an, denn die Enttäuschung beim Kunden wäre riesig, wenn es nicht in sehr guter Qualität zu Hause ankommt. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0