· 

Kaffee, Tee & Kaffeemaschinen - Kolumne: Der Gast will mehr Qualität in der Tasse

AHGZ - 2021-37/38 - Seite 20-: Bewusstsein der Gäste für Kaffee in der Gastronomie wird sich im New Normal massiv verändern. Drei Viertel des gesamten Kaffees in Deutschland wurden in der Regel - also vor der Pandemie - zu Hause (50 %) und während der Arbeit (25 %) getrunken, nur ein Viertel blieb dem Außer-Haus-Markt. Vor allem im Homeoffice haben die Deutschen stark aufgerüstet und sich mit der Kaffeezubereitung intensiv auseinandergesetzt. Sei es in Sachen Maschinen, aber auch bei den Bohnen. Gastronomen müssen jetzt auf jeden Fall nachziehen, um die Gäste nicht zu enttäuschen. Der einfachste Weg zur Qualitätsprüfung ist, erst mal selbst zu probieren, ob der Kaffee, der über den Tresen geht, einem überhaupt schmeckt - oder ob sich der Gastronom eher schämen sollte. Nicht der Techniker allein sollte entscheiden, was angeboten wird. Nachdenken sollte jeder über das Wasser vor Ort - in jeder Filiale - und einen Wasserfilter einsetzen, der auf das vorhandene Leitungswasser, die eingesetzten Bohnen und das Endprodukt abgestimmt ist. Ein Espresso braucht anderes Wasser als ein Filterkaffee. ...ff

>>> Branchen: Alkoholfreie Getränke > Kaffee / Tee / Schokolade > Kaffee

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0