· 

Buch „Training und Seminare im digitalen Wandel

AHGZ - 2021-37/38 - Seite 28-: Die Corona-Pandemie hat die berufliche Weiterbildung verändert. Zu dieser Conclusion kommt die Wiener Wirtschaftspsychologin Sabine Prohaska. „Plötzlich waren auch Schulungen im virtuellen Raum möglich. Damit einher ging ein Nachdenken über das Lernen der Zukunft“, sagt die Expertin, die ihr Wissen in dem Buch „Training und Seminare im digitalen Wandel: Der E-Learning-Kompass für erfolgreiche Schulungskonzepte“ veröffentlicht hat. In den vergangenen Monaten habe sich gezeigt, dass das neue digitale Lernen eine überfällige Bereicherung der Weiterbildung darstelle, weil sich dabei der Fokus weg von den Trainern hin zu den Teilnehmern verschiebe. Diese würden beim digitalen Lernen viel stärker als bei der Präsenz-Variante dazu animiert, ihre Lernprozesse selbst zu organisieren und zu gestalten. Verstärkt gefragt sei bedarfsorientiertes Lernen: „Es macht wenig Sinn, Wissen und Kompetenzen vorab auf Vorrat zu vermitteln“, so Prohaska. „Sehr viel effektiver ist es, Wissen und Informationen punktgenau zum Zeitpunkt der Notwendigkeit bereitzustellen. Und hier punktet Online-Lernen durch seine Flexibilität.“ ...ff

>>> Branchen: Service > Fachliteratur > Fachliteratur / CD / DVD; allgemein

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0