· 

Datenschutz: E-Mail Marketing im Einklang mit der DSGVO

Gastgewerbe-Magazin - 2021-04 - Seite 6-7: Ganz gleich ob Marketing auf Endverbraucher oder Businesskunden abzielt - seit der Einführung der DSGVO 2018 herrscht Unsicherheit bezüglich der erlaubten Maßnahmen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist wesentlich stärker reglementiert, was neben der Verwaltung der Kontaktdaten von Ansprechpartnern bei Geschäftskunden besonders den Bereich des E-Mail Marketings stark beeinflusst hat. Paragraphen der DSGVO mit Relevanz für E-Mail Marketing In der Datenschutz-Grundverordnung wird grundsätzlich zwischen der Speicherung und der Verarbeitung personenbezogener Daten unterschieden. Im Rahmen des E-Mail Marketings geht es um die Datenverarbeitung, entsprechende Vorgaben sind in Artikel 6, Absatz 1, definiert. In diesem Artikel wird die „Rechtmäßigkeit der Verarbeitung“ festgelegt und als Voraussetzung ist die Erfüllung einer der folgenden Bedingungen festgelegt: Es liegt eine Einwilligung zur Verarbeitung der eine Person betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke vor, zum Beispiel ein Double Opt-in Verarbeitung ist zur Vertragserfüllung oder -entwicklung nötig, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, zum Beispiel die Erstellung eines Angebotes … Voraussetzungen für E-Mail Marketing > Kunden in regelmäßigen Abständen per Newsletter oder Info-Mailing über neue Produkte oder Entwicklungen im eigenen Geschäftsbereich zu informieren, zählt zu den beliebtesten Formen des Direktmarketings. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Druckkosten, die Erstellung geht dank moderner Newsletter-Systeme auch Laien leicht von der Hand und die Versandkosten sind im Gegensatz zu Porto unerheblich. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0