· 

Sagen Sie mal, Herr Miera - Wie kamen Sie zu Ihrer neuen Küche? - Marrone Küchentechnik Italien

chefs - 2021-09 - Seite 40-: Manfred Miera: Ich habe die Situation in unserer Küche immer mit einer Ente verglichen, die einen 30Tonner ziehen muss. Da wir als Team durch unser starkes Catering-Geschäft daran gewöhnt waren, uns an unterschiedlichste Bedingungen anzupassen, konnten wir in der alten Küche immer irgendwie improvisieren. … chefs!: Warum haben Sie Ihre Küche mit einem hierzulande nur Insidern bekannten Küchenhersteller aus Italien saniert? Miera: Ich wollte unsere Küche schon seit 15 Jahren umbauen, habe aber in der Vergangenheit eher weniger gute Erfahrungen mit Herstellern von Herdtechnik gemacht. Bei Marrone war es dagegen völlig anders: Ich habe noch nie einen kompetenteren Küchenplaner als Karl Zimmermann getroffen. Er ist einer der beiden Deutschland-Geschäftsführer und schon lange im Markt. Er hat erst einmal zugehört und sofort verstanden, worum es geht und welche Hürden hierzu meistern sind. Schon der erste Planungsentwurf erfüllte 70 Prozent meiner Vorstellungen. Damit hätte ich nie gerechnet. Statt auf Arroganz bin ich auf Kompetenz gestoßen. chefs!: Marrone-Küchen werden für jeden Kunden individuell maßgeschneidert Sprengt das Highend-Produkt nicht jedes Budget? Miera: Im Gegenteil, weil in das Projekt weder Architekten noch ein externer Küchenplaner involviert waren, hielten sich die Kosten im Rahmen. Marrone ist zudem ein Anbieter, der vom Edelstahlbau über die Thermik bis zur Kältetechnik alles aus einer Hand liefern kann; sogar Pizzaöfen sind im Programm. …ff

>>> Branchen: Küchentechnik > Thermische Ausstattung > Thermische Ausstattung, Küchentechnik > Großküchenhersteller / Großküchenfachhandel / Großküchenplaner / Großküchenplanung > Großküchenplaner / Großküchenplanung

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0