· 

Kleine Warenkunde: Pflaume oder Zwetschge?

chefs - 2021-09 - Seite 18-: Was wir meist als Pflaumen bezeichnen und als Kuchenbelag verwenden, sind in der Regel Zwetschgen. Selbst wenn Pflaume und Zwetschge häufig verwechselt werden, sind es doch zwei unterschiedliche Sorten. Beide gehören zu den Rosengewächsen, aber die Zwetschge ist eine Unterart der Pflaume. Sie zeichnet sich durch eine länglich- ovale Form aus und ist etwas kleiner als die Pflaume. Die geschmackliche Vielfalt der Zwetschge reicht je nach Sorte von aromatisch-mild bis fein-säuerlich. Die meist blau-violetten Früchte haben ein gelbes Fruchtfleisch, das sich leicht vom Stein löst. Der Stein ist länglich, flach und an beiden Seiten zugespitzt. Im Gegensatz dazu ist die Pflaume eher rundlich und hat eine ausgeprägte Bauchnaht. Auch der Stein ist eher rund und bauchig. Das Fruchtfleisch ist meist rot und schmeckt ausgesprochen süß. Pflaumen gibt es außer in Dunkelblau übrigens auch in Rot, Gelb und Grün. Pflaumen und Zwetschgen sorgen für den extra Schub Energie und versorgen den Körper mit den Vitaminen A, B und E, Eisen, Magnesium und Kupfer. Die ebenso ballaststoffreichen wie kalorienarmen Früchte helfen einer trägen Verdauung auf die Sprünge und eignen sich für eine leichte, bewusste Ernährung. ...ff

>>> Branchen: Food > Gemüse / Salate / Obst > Obst / Obstsalate / Obstssnacks

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0