· 

Ideentour / Hotelgastro: Tafelfreuden aus der Tiefe, Restaurant Pescaletta in Wiesbaden

AHGZ - 2021-35/36 - Seite 26-: Das Restaurant Pescaletta im Star-Apart Hansa Hotel Wiesbaden setzt auf Fisch und Meeresfrüchte. Die Betreiber haben ein anspruchsvolles Ziel. >Kreuzfahrtfreunde und Liebhaber von Fischgerichten finden ab sofort im Wiesbadener Star- Apart Hansa Hotel eine neue Heimat: Das dortige Restaurant Pescaletta, abgeleitet von italienischen Wort für Fisch, Pesce, hat einen hohen Anspruch: „Wir wollen das beste Fischrestaurant der Region werden“, geht Hotel- und Restaurantbetreiber Michael Schramm in die Offensive. Er arbeitet bei der Umsetzung der Gastro-Idee mit der italienischen Gastronomenfamilie Cavallo aus Frankfurt zusammen. Mit den Cavallos vervielfältigt Schramm derzeit auch deren ursprüngliches Restaurantkonzept, das Restaurant Isoletta im Rhein-Main-Gebiet. Der Gründer des Isoletta-Konzepts, Salvatore Cavallo, wünschte sich schon immer ein Fischrestaurant, nun bietet das frisch renovierte Hotel ihm die Gelegenheit dazu. … Pasta und Mittagstisch werden auch serviert > Die aktuelle Speisekarte umfasst neun Vorspeisen mit Fisch und Meeresfrüchten, vom geschmorten schwarzen Tintenfisch mit Polenta für 14 Euro bis zum Seeteufel in Wasabi-Kruste für 18,50 Euro. Die Preise für die sechs Fisch-Hauptgänge starten bei 24,50 Euro für die frittierten Meeresfrüchte und enden bei der Seezunge vom Grill mit Kräutern für 35 Euro, jeweils serviert mit Salzkartoffeln und Beilagensalat. … Sowohl Immobilieneigentümer Karlheinz Küter aus Wiesbaden als auch Betreiber Schramm sind Kreuzfahrtfans und bedienten sich bei der Gestaltung sämtlicher damit verbundener Klischees: Runde Spiegel, die Bullaugen symbolisieren, eine Reling, Stühle im Nautik-Look, Fischdekoration und eine silberne Möwe an den Wänden, hölzerne Steuerräder, Sand und Muscheln hinter Glasvitrinen: Nichts wurde ausgelassen. Farblich dominieren Blau, Weiß und Naturholz. Im Eingangsbereich zum Restaurant hat eine große Kapitänsfigur mit Pfeife ihren Platz eingenommen und das Servicepersonal steckt in Steward-Uniformen. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0