· 

Planung: Gabriel Kacerovsky, Archisphere - "Die Zweckerfüllung ist nicht mehr der Selbstzweck"

hotelbau - 2021-05 - Seite 60-63: Sie locken nicht nur Gäste wieder aus ihren Zimmern, sondern auch Locals immer öfter hinein in pulsierende Notspots, die auf den ersten Blick nicht wie ein Hotel anmuten. hotelbau im Gespräch mit Gabriel Kacerovsky vom Architektur- und Designstudio Archisphere in Wien über Gemeinschaftsflächen im Wandel. > Herr Kacerovsky, welche Nutzungsbereiche zählen Sie zu den Gemeinschaftsflächen? Zu den „Public Areas" zählen wir Lobby, F&B-Outlets, Meeting- und Spa-Bereiche. Was die Gestaltung öffentlicher Bereiche anbelangt, ist es wichtig zu differenzieren zwischen verschiedenen Hotelkategorien und -Standorten. Es macht einen großen Unterschied, ob wir von einem Land- oder Stadthote! sprechen. Hier gibt es am ehesten Überschneidungen zwischen F&B und Lobby, alle anderen Aspekte sind stark an den Standort anzupassen. … Es kommt also auf den richtigen Spannungsbogen in der Gestaltung an. Wie gehen Sie bei der Planung von Gemeinschaftsflächen vor? So strukturiert wie möglich. Das setzt ein sehr gutes Briefing vonseiten des Bauherrn/Betreibers voraus. Weiß der Betreiber nicht, was er will, lässt man oft besser die Finger vom Projekt, denn ohne klare Vorstellung, wer meine Gäste sind, was ich genau anbieten möchte, wie das Haus am Markt positioniert ist und was unsere Spezialitäten sind, wird's nichts. Professionelle Auftraggeber haben die nötigen Anforderungen parat. Wir entwickeln darauf basierend die Story und ziehen sie als roten Faden durchs Projekt. Wichtig ist aber, dass das Interior Design schon in der Vorentwurfsplanung mit an Bord ist, denn das Interior ist näher am Betrieb als die Architektur. … Welche Hotels finden Sie in puncto Gemeinschaftsflächen besonders gelungen? Von unseren jüngsten Projekten würde ich sofort das Hyatt Andaz in Wien nennen. Wenn ich über unseren eigenen „Planer-Teller" hinausblicke? Da gibt es viele. Das Nomad in New York oder The Ned in London. Letzteres ist ein Projekt von Soho House und sitzt in einer alten Bank in der City. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0