· 

Alles was Recht ist: Green Deal in der Projektentwicklung

hotelbau - 2021-05 - Seite 17-: Der Green Deal ist ein ambitioniertes Programm der EU mit dem Ziel der massiven Reduktion des CO2-Ausstoßes und des Verbrauchs fossiler Ressourcen. Die konkreten Vorgaben werden durch die Rechtsordnungen der Mitgliedsstaaten umgesetzt. Ein wichtiger Bereich ist die Immobilienbranche. Die Einzelheiten sind noch im Fluss, aber für Planung, Bau und Betrieb zeichnet sich Folgendes ab: Die Anforderungen an die Energetik werden deutlich strenger und die Baukosten werden dadurch weiter steigen. Tendenziell wird die Haustechnik der Hotels komplexer, was für den Betreiber kein Vorteil per se ist, denn er muss das alles ja bedienen. Zudem besteht bei der Planung - hier als Kampf gegen Baukostensteigerungen gesehen - das Risiko der einseitigen Optimierung zulasten anderer Kriterien, die für die Gästezufriedenheit wichtig sind, ebenso das Problem der langfristigen Kosten aus der Wartung. Die Hotelbetreiber laufen also Gefahr, dass der Projektentwickler bzw. dessen Planer die Energetik-Optimierung auf dem Rücken der Hoteliers und des Gastes austragen. Daher benötigen Hotelbetreiber ausreichend eigene immobilientechnische Kompetenz, um auf die Planung Einfluss zu nehmen. Bei genauerer Betrachtung muss man sagen, sie brauchen hier sogar besseres Wissen als der Projektentwickler oder die Investoren. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0