Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Tuchmacherhaus im neuen Kleid - Gewandhaus Dresden, Autograph Collection / Gespräch mit Innenarchitektin Claudia Blum

200008

… Was ist dabei alles baulich verändert worden? Da das vorherige Hotelkonzept nicht mehr zeitgemäß war, umfasste die Renovierung alle Bauteile des Gebäudes, außer den herrlichen Marmorbädern. Ansonsten haben wir alle Innenräume kernsaniert, sodass Böden, Wände, Decken, feste Einbauten und Möbel nun unter dem Designthema „Zeitreise - Lebendiger Luxus - Best of Style" neu erstrahlen. … Wie sieht es mit den übrigen öffentlichen Bereichen aus? Für die Bibliothek entwarfen wir seidene, von sanftem, indirektem Licht überzogene Rückwände. Diese schimmernden Flächen wirken wie ein Magnet: Sie saugen den Gast an, laden ihn ein, in der Forscherbibliothek zu stöbern und die Exponate aus aller Welt zu bestaunen. Das Steakrestaurant [m]eatery definiert sich entsprechend der vorgegebenen CI durch Grün- und Brauntöne, die zusammen ein gemütliches, an der Natur orientiertes Stimmungsbild entwickeln. … Wie sieht es mit den Zimmern und Suiten aus? Hierfür entwarfen wir eine Familie aus Steh- und Tischleuchten unterschiedlicher Größen für Sideboards, Schreibund Nachttische. Sie sind ebenfalls aus bronziertem Messing gefertigt und tauchen jede Raumsituation individuell in intimes Licht. Die Textilschirme verströmen warmes Licht, natürlich ist der Stoff getreu unserer Entwurfsmaxime strukturiert, sodass der handwerkliche Aspekt zum Tragen kommt. Uns ist es wichtig, bei einer Leuchtenfamilie zwar Varianten zu entwickeln, damit jede Situation genau so inszeniert werden kann, wie es funktional und formal richtig ist, jedoch muss immer eine gemeinsame Grundidee im Vordergrund stehen - in diesem Projekt beispielsweise die Materialwahl Und Formensprache. …ff