Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Take-Away ganz ohne Müll / BASF Gastronomie

200007

Die BASF Gastronomie hat in ihren Kantinen flächendeckend eine Mehrweglösung fürs Mitnahmegeschäft eingeführt. Bereits in der Testphase konnten damit über 8 600 Einwegboxen vermieden werden > n den zehn Betriebsrestaurants der BASF am Standort Ludwigshafen und in der Betriebsgaststätte am Standort Lampertheim werden Essen für Mitarbeiter und Kontraktoren ausgegeben. Wegen der Pandemie gibt es für die Gäste derzeit Speisen nur zum Mitnehmen, die bislang in Einweggeschirr verpackt wurden. Der dadurch verursachte Müll ist dem Team der BASF Gastronomie allerdings seit langem schon ein Dorn im Auge. ,,Abfallvermeidung spielt im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der BASF Gastronomie eine zentrale Rolle. Bereits 2020 verfolgten wir das Ziel, auf Einwegmaterialien im To-go-Geschäft zu verzichten, und stellten auf mitgebrachte Mehrwegbehältnisse um", sagt Claus Hitschler, verantwortlich für die Gemeinschaftsgastronomie am Standort Ludwigshafen. ... Neben dem Einsatz des neuen Mehrwegsystems setzt die BASF Gastronomie übrigens noch auf weitere Faktoren, um die Nachhaltigkeit in den eigenen Kantinen voranzutreiben: Als erstes Unternehmen in Deutschland hat sich BASF SE bereits 2019 der internationalen Initiative „Cool Food Pledge" angeschlossen und sich damit verpflichtet, die Treibhausgasemissionen der gastronomischen Angebote am Standort Ludwigshafen bis zum Jahr 2030 um 25 Prozent zu senken. ... ff