Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Special: Bakery Cafés - Gastgeber mit Liebe zum Brot: Brothaus, Stein bei Nürnberg

200007

Ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte schlägt das Bäcker-Duo Marcus Fischer und Jürgen Bräuninger in Stein bei Nürnberg auf. Im Brothaus 2.0, so die interne Bezeichnung, stellt das eingespielte Team seit November 2015 Neuerungen und· Weiterentwicklungen auch hinsichtlich des gastronomischen Segments vor. Foodservice generiert hier 60 % aller Erlöse. Die erstmals implementierte offene Backstube wird zur Bühne für die Kernkompetenz. Ein Bäckertainer macht das Handwerk für Kunden und Gäste zum Erlebnis. > „Brot steht für uns stets im Mittelpunkt", sagt Marcus Fischer, der gemeinsam mit Jürgen Bräuninger die Marke Brothaus aus der Taufe gehoben hat. Obwohl der gastronomische Part eine stets wachsende Bedeutung einnimmt, wird der Unternehmensursprung nicht aus den Augen gelassen. Wo immer möglich, stellen die beiden Geschäftsführer ihr Handwerk bestens zur Schau. Ein Spalier aus 16 wagenradgroßen Holzofenbroten gleich im Eingangsbereich des 450 qm großen Standorts in Stein bei Nürnberg mit rund 80 Sitzplätzen betont die Kernkompetenz. Der Blick wandert auf reichlich bestückte, meterlange Regale und Theken sowie auf die offen einsehbare Backstube. Ziel der Inszenierung: Wer eine Tasse Kaffee trinkt, soll im Anschluss auch einen Artikel mit nach Hause nehmen -was in der Regel klappt. „Wir wollen mithilfe unserer Backwaren Gastgeber sein, denn im Herzen sind wir nun mal Bäcker", so Fischer. Die größten Umsatzzuwächse stammen allerdings vom Foodservice-Business. 35 % des Umsatzes der 61 Fachgeschäfte in Mittelfranken generiert die Gastronomie, der Anteil im Brothaus 2.0 liegt bereits bei 60 %. …ff