Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Smart schließen: Die Schweizer Revier Hospitality Group setzt auf Cloud-Lösungen - Salto

647

Die Schweizer Revier Hospitality Group mit Sitz in Lenzerheide entwickelt und betreibt neuartige Beherbergungskonzepte, welche sich an veränderten Reisegewohnheiten und verschärften wirtschaftlichen Rahmenbedingungen orientieren. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen sein gesamtes Prozessmanagement automatisiert und bedient sich dafür cloudbasierter Technologien, auch beim Hotelschließsystem. „Heute wird alles vernetzter und das bilden wir mit unseren Systemen ab. Damit holen wir nicht nur unsere Gäste ab, sondern haben gleichzeitig ganz konkrete Vorteile im täglichen Betrieb“, erklärt Daniel Renggli, CEO und Delegierter des Verwaltungsrates der Revier Hospitality Group AG. System für Expansion > Die Basis sollten cloudbasierte Systeme bilden. „Die Cloud bietet die größte Auswahl von Technologien und Anwendungsmöglichkeiten. Neue Entwicklungen lassen sich stetig einbinden, sodass wir jederzeit auf dem aktuellsten technischen Stand sind. Außerdem lassen sich über die Cloud unterschiedliche Systeme einfacher verknüpfen und die Skalierbarkeit ist unschlagbar - was ein wichtiges Kriterium hinsichtlich unserer Expansionspläne ist“, erläutert Daniel Renggli. Auch das Hotelschließsystem sollte Bestandteil dieses Ökosystems sein, einerseits weil die Revier Hospitality Group nicht in jedem Hotel eine Stand-alone-Lösung betreiben wollte und andererseits um eine integrierte Online- Lösung zu realisieren, insbesondere für die Vergabe der Zutrittsrechte und die Türüberwachung. „Wir haben vor etwa drei Jahren mit der Auswahl begonnen und Anbieter von Hotelschließsystemen begutachtet. Salto lag mit dem Cloud-Zutrittssystem Salto KS Keys as a Service damals schon am nächsten bei unseren Anforderungen und bekam den Zuschlag, auch weil etliche Funktionen in der Zwischen- zeit hinzugefügt wurden“, erklärt der CEO seine Wahl. ...ff