Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Request to pay - Was die europäische Zahlungsstrategie für die Hotellerie bedeutet

200013

Steckt die Digitalisierung in vielen Bereichen auch noch fest - im Zahlungsverkehr ist sie im vollen Gange. Jahr für Jahr schwindet die Bedeutung von Bargeld am Kassentresen. Corona hat dem Trend zum kontaktlosen Bezahlen einen kräftigen Schub gegeben. Und der Onlinehandel, der vollständig auf elektronische Zahlungsprozesse angewiesen ist, nimmt stetig zu. Wie also sieht das digitale Bezahlen der Zukunft aus - gerade auch im Hinblick auf das Gastgewerbe? > Für das Bezahlen gilt zunächst einmal: Sicher muss es sein. Aber auch komfortabel! Wer es schafft, den lästigen Zahlvorgang auf wenige Klicks zu reduzieren, dem öffnen die Verbraucher den virtuellen Geldbeutel. Viele Prozesse laufen dabei über Karten. Kreditkarten gibt es seit Jahrzehnten, Debitkarten wie die girocard finden sich in jeder Geldbörse. Auch eWallets wie Apple Pay oder Google Pay sind derzeit noch nichts anderes als eine schicke und praktische elektronische Umverpackung für die darin hinterlegten Karten. Kreditkarten können mehr > Der Grund für die Kartendominanz in der westlichen Welt sind die zahlreichen Funktionen, die die Kartenunternehmen über die Jahre entwickelt haben. Die Karte als „Container“ für die IBAN, um eine sofortige Transaktion über das Konto anzustoßen, ist dabei noch die einfachste Lösung. Gerade Kreditkarten können viel mehr: Mit ihnen gelingt auch die Rückerstattung von Zahlungen und die zeitliche Entzerrung von Zahlungszusage und Zahlungsausführung. … Die Echtzeitüberweisung beschleunigt den Zahlungsverkehr > Diesen Anachronismus wollte der Europäische Zahlungsverkehrsausschuss EPC durch die Einführung von SEPA Credit Transfer Instant (auch als SCT Inst, Instant Payments oder Echtzeitüberweisung bekannt) beseitigen. Seit 2017 ist der europaweite Banktransfer, der rund um die Uhr innerhalb von 10 Sekunden ausgeführt wird, schon möglich - doch auch aufgrund zu geringer Beteiligung ist das Verfahren auch 2021 noch nicht zur Normalität im Geldverkehr geworden. ... Fit für den digitalen Euro > Ab Juni 2021 soll Request to Pay den europäischen Zahlungsverkehr bereichern. Doch die echte Markteinführung wird noch etwas länger auf sich warten lassen. Derzeit müssen noch Fragen wie die Zahlungsgarantie oder die Ausgestaltung von Reservierungen auf Konten beantwortet werden, die essenziell sind für eine Funktionalität, welche den Leistungen der Karte ebenbürtig ist. ...ff