Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Konzepte in der Krise: Sicher genießen im Wohnmobil / Womo-Restaurant vor der Praforst Waldgaststätte; Zuspann à la carte

200007

Gemeinsam mit einem Autohändler realisierte Zuspann à la carte ein Womo-Restaurant vor der Praforst Waldgaststätte im osthessischen Hünfeld > Wohnmobile, ursprünglich Vehikel für Urlaubsnomaden, die flexibel und mobil sein wollen, machen gerade eine Zweitkarriere in der Gastronomie. Inzwischen soll es in Deutschland über 300 Gastronomiebetriebe geben, die mit dem Angebot eines Wohnmobil- Dinners der Corona-Krise trotzen. Einer davon ist die Praforst Waldgaststätte im osthessischen Hünfeld, geführt vom Catering- und Gastronomieunternehmen Zuspann à la carte. Das Besondere: Hier kann der Gast auch ohne eigenes Wohnmobil speisen. Möglich macht es Autohändler Marco Abel, der sich in Zeiten fehlender Messen eine Werbeplattform für seine Wohnmobile wünschte. „Er fragte uns, ob wir nicht Kooperationspartner für ein Wohnmobil-Restaurant werden wollen", berichtet Geschäftsführerin Carolin Zuspann. Schon eine Woche später stand das Womo-Dinner-Konzept, und elf funkelnagelneue Campmobile parkten vor der Waldgaststätte. Die Aktion schlug ein wie eine Bombe. Jeden Tag waren die Dinner-Séparées auf vier Rädern ausgebucht. Das hätte so weitergehen können, doch die Wohnmobile fanden bei Gästen und Schaulustigen so großen Anklang, dass sie quasi vom Fleck weg gekauft wurden. „Nach fünf Wochen mussten wir die Campmobile wieder abgeben, weil sie an ihre neuen Besitzer gingen", sagt Carolin Zuspann und betont: „Unser Wohnmobil- Dinner-Konzept soll - wenn der Lockdown noch länger anhält - mit unserem Kooperationspartner Marco Abel hoffentlich bald in die zweite Runde gehen." ... ff