Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Infrastruktur für E-Mobilität: Neun Tipps für den Aufbau von Ladestationen

200007

Elektromobilität ist ein zentrales Thema, wenn es um Klimaschutz und Verkehr geht. Auch immer mehr Hotels bauen einen eigenen Fuhrpark auf oder bieten Gästen die Möglichkeit, ihre E-Fahrzeuge vor Ort zu laden. Christopher Kirschbaum berät bei Chargecloud Unternehmen verschiedenster Branchen und benennt die wichtigsten Fragen, mit denen sich Betriebe auseinandersetzen sollten. 1. Ist ausreichend Zeit für das Vorhaben eingeplant? Wer das Thema Ladeinfrastruktur innerhalb eines Quartals abhaken möchte, sollte bereits in der Zeitplanung einige Korrekturen vornehmen. Von der Entscheidung bis hin zur Inbetriebnahme und finalen Nutzung können schnell bis zu zwölf Monate vergehen. Sowohl Baugenehmigungen als auch die nötige Netzbereitstellung für die benötigte Kapazität der Ladesäulen machen das Vorhaben zu einem mittel- bis langfristigen Projekt. 2. Welche Förderungen stehen dem Betrieb zu? Allein in den vergangenen drei Jahren förderte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Aufbau von 22.400 Ladesäulen. Das BMVI unterstützt dabei die Ladesäulen-Hardware, den Netzanschluss sowie Modernisierungsmaßnahmen an bestehender Ladeinfrastruktur mit Förderquoten von bis zu 60 Prozent. … 3. Gilt die geplante Ladeinfrastruktur als öffentlich zugänglich? Und sei es auch nur theoretisch: Sind die geplanten Ladesäulen öffentlich zugänglich, bspw. in einem Parkhaus, unterliegt das Projekt automatisch der gesetzlichen Ladesäulenverordnung. Diese birgt wiederum zusätzliche Anforderungen an Hard- und Software. Beispielhaft zu nennen wären da die Eichrechtskonformität oder die vorgeschriebene Möglichkeit, einen Ladevorgang ad hoc oder ohne Vertragsbeziehung starten zu können. … 4. Wer wird die Ladesäulen nutzen? Wessen E-Fahrzeug soll die Säule in Zukunft laden? Wird es sich dabei ausschließlich um den internen Fuhrpark handeln? Sollen mehrere Personen, z. B. auch Gäste, die Ladestationen nutzen, bedarf es bereits einer Authentifizierung der einzelnen Nutzer. ...ff