Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Hannes Dreher: Offen, kreativ und vernetzt

200013

Das Hotel Crowne Plaza Hamburg - City Alster ist zu einem von weltweit sechs Flaggschiff- Häusern der IHG-Marke Crowne Plaza Hotels & Resorts auserkoren worden. Die Flagships stehen stellvertretend für modernisiertes Design und neue Markenstandards der Gruppe. Cost & Logis hat sich darüber mit Hannes Dreher, General Manager des Crowne Plaza Hamburg, unterhalten > Herr Dreher, welche wesentlichen Veränderungen erwarten Ihre Gäste? Wir fokussieren uns auf moderne Business- Traveller, präsentieren ihnen ein neues Lobby- und Zimmerkonzept. Unsere Gäste können dank State-of-the-Art-Technologie effizient arbeiten, sie können aber auch gemäß individueller Wünsche entspannen. Die Zimmer bieten speziell ausgerichtete Zonen für Arbeit, Entspannung und Schlaf. Und die neuen Meeting-Räume lassen sich je nach Bedarf umgestalten. Mit dem Konzept leiten wir auch eine neue Epoche ein. Das Ambiente ist offener und kreativer als zuvor. Technische Vorkehrungen ermöglichen den Gästen, sich überall im Haus zu vernetzen. Konnektivität ist das gesellschaftliche Gebot der Stunde. Und wir haben uns konsequent darauf eingestellt. … Zur Neuausrichtung des Hauses gehört im Zuge des weltweiten Megatrends zur Nachhaltigkeit sicher auch eine angepasste ökologische Vorgehensweise. Was steht auf ihrer „Grünen" Agenda? Die Hotellerie hat sich beim Thema Nachhaltigkeit in den vergangenen Jahren damit begnügt, Strom und Wasser zu sparen, die LED-Beleuchtung in den Vordergrund zu rücken und ihre Gäste darum zu bitten, das Handtuch im Bad doch noch ein weiteres Mal zu benutzen. Es ist an der Zeit, einen großen Schritt weiter zu gehen. Ich habe dafür eine ganze Reihe von Ideen und möchte an dieser Stelle das Thema Buffet exemplarisch herausstellen: Es ist unglaublich, wieviel Fleisch und Wurst Tag für Tag auf den Buffets der deutschen Hotels liegt. Allein in unserem Hotel und nur auf das Produkt Speck bezogen, waren es im vergangenen Jahr drei Tonnen. ...ff