Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Gastbeitrag aletto Hotels: Themenhotels sind nicht mehr zeitgemäß

200007

Der Berliner Fernsehturm über dem Bett, die Frankfurter Skyline im Hotelflur und im Foyer erinnert maritimes Flair an den Hamburger Hafen: Lokal geprägte Designkonzepte fanden in den vergangenen Jahren breite Anwendung bei Hotels unterschiedlichster Klassifizierung. Ob dieses Konzept so noch zeitgemäß ist und welche Ansprüche der Gast heute an ein Hotel hat, erklärt Hendrik Kröger, Geschäftsführer der Berliner Hotelgruppe aletto Hotels, im Gastbeitrag > Wenn Kritiker sagen, dass der Hotelmarkt längst gesättigt ist und es einen klaren Überfluss an Hotels gibt, so muss man dem in vielerlei Hinsicht widersprechen - oder die Frage verändern. Natürlich gibt es heute deutlich mehr Hotels als noch vor zehn oder 20 Jahren, allerdings ist auch die Nachfrage gestiegen - und das nicht nur in Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München. Die Kritik ist stattdessen oftmals zurückzuführen auf sich ähnelnde Designkonzepte. Oft fehlen eine klare optische Abgrenzung oder ein Alleinstellungsmerkmal, der Charakter eines Hauses. Mit unserer Marke aletto standen wir vor drei Jahren an genau diesem Punkt: Mit unserem besonderen Hostelkonzept hatten wir ab dem Jahr 2002 großen Erfolg in Berlin und haben junge Reisende aus der ganzen Welt empfangen. Das Konzept war zunächst völlig innovativ - rief aber nach einiger Zeit Mitbewerber auf den Markt, die unser Konzept aufgriffen. Nachdem der Markt in diesem Segment immer größer wurde, kamen wir zu dem Entschluss, unserer Marke ein neues Gesicht zu geben. Einen besonderen Stellenwert hat hier das Thema Wiedererkennungswert, der sich nach Möglichkeit nicht nach kürzester Zeit selbst überholen sollte. Und genau den hat auch das neue aletto Hotel Potsdamer Platz bekommen. Wir grenzen uns von bekannten Themen und Motiven ab und übertragen unseren Markenkern ins Design. Das neue Haus ist modern, zeitlos und besticht durch vielfältige Elemente, mit denen wir neue Maßstäbe in der Hotellerie setzen wollen - etwa die ‚Popup Station‘ und die hybriden Nutzungsmöglichkeiten aller Bereiche. Ein solche Innovation, die wir in der Flexibilität unseres Hauses sehen, fehlt vielen Hotels. ... ff