Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Fußball-EM 2016 - Abseits: Rechtliche Fallen

200010

Bei der Übertragung der EM-Spiele in ihren Lokalen - die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF übernehmen 45 und der Privatsender Sat1 sechs Vorrundenspiele - können die gastgewerblichen Unternehmer rasch ins Abseits geraten. Das gilt ebenso für die begleitenden Aktionen. Bestimmte Regeln müssen unbedingt beachtet werden. Das trifft auf die GEMA-Konditionen und UEFA-Vorgaben genauso zu wie auf das Thema Sperrzeiten. … Beispiel: Public Screening und Public Viewing. Ohne Lizenz der UEFA kann eine so genannte kleine Veranstaltung durchgeführt werden. Maximal 300 Menschen dürfen teilnehmen. Weder Sponsoring noch Eintrittsgelder sind erlaubt. Die Organisatoren solcher kleinen Veranstaltungen müssen sicherstellen, dass die relevanten TV-Abonnements für den kommerziellen Bereich und die notwendigen örtlichen Genehmigungen vorliegen. Außerdem müssen die allgemeinen UEFA-Bedingungen für öffentliche Übertragungen eingehalten werden. Eine Veranstaltung ist in den Augen der UEFA kommerziell und somit lizenzpflichtig, wenn direkter Gewinn durch den Verkauf von Produkten, Gütern und Dienstleistungen erzielt wird, dritten Parteien Werbemöglichkeiten eingeräumt und/oder Eintrittsgelder erhoben werden. ...ff