Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Erst kraulen, dann Cha-Cha-Cha / In Pertisau am Achensee entstand ein Multifunktions-Badehaus der Extraklasse

200007

Ein Badehaus bot das Hotel Wiesenhof am Fuße des Karwendels seinen Gästen schon immer. Nun fügt sich anstelle des alten Bads ein raffinierter Glasbau in die Alpenlandschaft: Ein Hightech-Senkboden verwandelt das Becken binnen Minuten in eine Eventfläche mit Tanzboden und verhilft dem Ausdruck „Pool-Party" zu einer völlig neuen Bedeutung > Für die Inhaber des Wiesenhofs gehören Innovationen zu einem erfolgreichen Hotel unbedingt dazu; nicht selten nimmt Familie Johannes Entner daher mit der Umsetzung ihrer zukunftsweisenden Ideen eine Vorreiterrolle ein. Dazu gehört das aktuellste Projekt auf dem weitläufigen Areal des Spa & Parkhotels - der Bau eines neuen Badehauses … Den Gästen steht ein Wasserbecken zur Verfügung, das mit 2 5 m Länge und acht Metern Breite das größte im Achenseetal ist. Zudem ermöglicht eine besondere Senkbodenkonstruktion unterschiedliche Nutzungen: Neben dem normalen Badebetrieb bei 1,40 m Wassertiefe kann der Boden auch ganz schnell auf 1,10 m Tiefe angehoben werden - zum Beispiel für Wassergymnastik - oder der Boden wird ganz nach oben gefahren und dient dann als Fläche für Events. Die Belastbarkeit des Senkbodens ist für öffentliche Bereiche ausgelegt, so dass ohne Probleme große Veranstaltungen (Bankette, Feierlichkeiten etc.) stattfinden können. Das Badehaus mit Schwimmbecken lässt sich im Handumdrehen - in nur zehn Minuten - zu einer Location ganz ohne Wasser verwandeln. Mittels Hubspindeln, die unter den Bodensegmenten eingebaut sind, wird die Fläche angehoben. Lediglich ein sechs Millimeter breiter Spalt bleibt sichtbar, wenn der Boden komplett hochgefahren ist. …ff