Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Reisewelt wird nach Corona eine andere sein / Neil Jacobs, Six Senses Hotels Resorts

200013

Six Senses Hotels Resorts gelten als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Laut CEO Neil Jacobs ist es vor allem der Mix aus Naturnähe, Wellness und verantwortungsvoller Gastfreundschaft, der die Gruppe so erfolgreich macht. Im Interview mit ahgz-Redakteurin Natascha Ziltz spricht der Hotelier über die Zeit nach Corona, Expansionspläne in Europa und die Herausforderung, Luxus und Nachhaltigkeit unter einen Hut zu bringen > ... Sie betreiben bislang fünf Hotels in Europa. Wie wichtig ist Ihnen der europäische Markt? Als ich 2012 in das Unternehmen kam, war es mir ein großes Anliegen, eine globale Präsenz der Marke zu schaffen. Unser Ziel: Zusätzlich zu unseren exotischen Standorten wollen wir in allen wichtigen europäischen Destinationen vertreten sein. Unsere Pipeline in Europa ist sehr gut gefüllt: Six Senses Ibiza wird im Juli an den Start gehen. Zudem werden wir in den nächsten drei Jahren Hotels in Rom, Montana (Schweiz), in den Kitzbüheler Alpen, im Loiretal in Frankreich, in Umbrien und in London auf den Weg bringen. Europäische Reisende machen einen großen Teil unseres Geschäfts aus. ... Wie werden wir nach Corona reisen? Die Reisewelt wird nach Covid eine andere sein. Gemeinschaft und Beziehungen sind wichtiger geworden, gleichzeitig fordern Gäste mehr Transparenz bezüglich der sozialen Auswirkungen ihres Reisens. Sie wünschen sich einen stärkeren Bezug zum jeweiligen Standort. Fest steht: Die Menschen werden weniger reisen, dafür bewusster. Nachhaltigkeit ist ihnen wichtig, sie wollen dem Ort, wo sie Urlaub machen, etwas zurückgeben. Zudem hat in den vergangenen Monaten wohl jeder von uns darüber nachgedacht, woher seine Lebensmittel und andere Waren tatsächlich stammen. ... ff