Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Das Essentielle wiederfinden: Restaurant Einsunternull, Berlin

200007

Das Restaurant Einsunternull soll für die Wiederentdeckung urwüchsiger Natur abseits der großen Straßen stehen. In Berlin > Hochwertigkeit und Harmonie - das strahlt das Ende November neu eröffnete Berliner Edel-Restaurant sofort aus, sobald man durch die Türe ins Innere kommt. Alles wirkt auf den ersten Blick perfekt abgestimmt, durchdacht und sehr individuell: Letztlich ist das „Einsunternull" ein Juwel, das viele Akteure zu einem Gesamtkunstwerk professionell geschliffen und dadurch zum Funkeln gebracht haben. Zurück zu den Wurzeln und dabei einen Gang herunterschalten: Das umreißt, sehr vereinfacht gesagt, das Konzept des neuen Berliner Fine Dining Restaurants Einsunternull. Das Besondere ist, dass hier völlig unterschiedliche Akteure mit unterschiedlichem Hintergrund bei der Verwirklichung optimal abgestimmt zusammengearbeitet haben. So ist das Restaurant in der Hannoverschen Straße ein ideales Beispiel, wie heute die Planung von Restaurants und Küchen gelingen kann: Nämlich wenn Know-how, Ehrgeiz, Kreativität und planerische Kompetenz zusammenkommen und so die technische und logistische Basis für den Erfolg legen. Ein Detail, das die Liebe zum Außergewöhnlichen deutlich macht: Das Holz für die Innenausstattung stammt von Tresen, Tische und Blumenkästen kommen aus einem abgerissenen, 350 Jahre alten Fachwerkhaus aus dem Spessart, dessen Balken regelrecht recycelt wurden. Das optische Ergebnis ist einmalig - und um das Thema abzurunden hat sich Einsunternull- Initiator Ebert sogar ein Brillengestell aus dem alten Eichenholz fertigen lassen. ...ff