Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Bio-Winzersekte: Prickelnd aus ökologischer Erzeugung / Weingut Hirschhof

39

Edle Sekte sind immer und überall im Gastgewerbe ein trink-kulinarisches Highlight. Dass inzwischen auch solche aus biologischem Anbau in ein anspruchsvolles Getränkeangebot gehören, ist zwar noch nicht durchweg gängige Praxis, sollte es aber werden. Wir stellen einige Bio-Spezialitäten deutscher Winzer und eine von der Loire vor, die gemäß Champagnermethode lange in der Flasche auf ihrer Hefe reifen. > Seit 1991 werden alle Rebflächen des Weingut Hirschhof in Westhofen/Rheinhessen nach ökologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet. Annette und Walter Zimmer haben die Umstellung des gesamten Betriebs in die Wege geleitet: „Die Grundlage des Weinbaus ist ein intaktes Ökosystem mit widerstandsfähigen Reben. Durch artenreiche Begrünung und organische Düngung schaffen wir die Voraussetzungen für gesunde und unbelastete Weine. Heute zählt unser Bio-Weingut zu den besten Weingütern Deutschlands.“ Die Sekte reifen neun Monate. Gelber Muskateller Trocken: fruchtig nach Holunder und Orangenblüten mit zarter Fruchtsüße und feinem Mousseux, Restsüße 25,5 und Säure 6,2 Gramm/Liter. Riesling Brut: spritzig-fruchtig mit ausgeprägtem Pfirsichduft, feines Süße-Säure-Spiel mit prickelndem Finale, Restsüße elf und Säure 7,8 Gramm/Liter. ...ff