Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Betriebsgastronomie: Für weniger Lärm und angenehmes Licht - Philips Leuchten

352

Damit sich die Gäste in Betriebsrestaurants wohlfühlen, kommt es auch auf die Akustik und angenehme Lichtverhältnisse an. > Akustik und Licht sind zwei Aspekte, die in der Betriebsgastronomie häufig vernachlässigt werden, so der Berufsverband Neue Perspektive e. V. mit Hauptsitz in Stuttgart. Der Verband führt unter dem Motto „Lärmfreie Mittagspause" eine Kampagne gegen den Lärm in Betriebsrestaurants. Messungen in einem Betriebsrestaurant der Automobilbranche, die die Verbandsvorsitzende Marina Kurz mit ihrem Team durchführte, ergaben In der Zeit zwischen 11:30 und 12:30 Uhr einen erreichten Lärmpegel von im Mittel 76 Dezibel. Um diesen Mittelwert zu erreichen, müsse der Schallpegel zeitweise deutlich höher liegen, so Kurz. … Gegen die Dauerbeschallung mit einfachen Mitteln > Forciert wird der Lärm in Betriebsrestaurants durch den Geräuschpegel, der durch eine Vielzahl von Unterhaltungen, das Klappern von Geschirr und Besteck sowie die hohe Besucher-Fluktuation entsteht. Hinzu kommt, dass Speiseräume oft über glatte und schallharte Bodenbeläge verfügen. Aus hygienischen Gründen ist das eine clevere Idee - unter raumakustischen Vorzeichen nicht unbedingt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass sich der Dauerbeschallung mit relativ einfachen Mitteln begegnen lässt. Dazu gehören schallschluckende Decken oder Säulenverkleidungen, Pflanzen oder auch schalldämmendes Mobiliar. Professor Reinhard Grell, Dekan des Fachbereichs Produktions- und Holztechnik an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, geht ins Detail: ,,Hohe, gepolsterte Bänke schlucken viel Schall. Polsterlandschaften, zum Beispiel in einer Lounge, haben ebenso eine positive Wirkung auf die Akustik." … Positiv-Beispiel Westnetz-Kantine > Die Akustik ist eine tragende Säule eines Betriebsrestaurants mit Wohlfühl-Garantie -der Faktor Licht ist es ebenfalls. Im Betriebskasino der Westnetz GmbH in Dortmund ist es offensichtlich gelungen, diese beiden Elemente überzeugend zu vereinen. Die Geschäftsführung kann auch erklären, wie diese Liaison zustande gekommen ist: „Wir haben uns für das Licht-Akustik-Deckensystem Soundlight-Comfort entschieden. Das wurde von Philips, dem weltweiten Marktführer bei Beleuchtungslösungen und Saint-Gobain Ecophon, dem führenden Anbieter von Akustikdecken gemeinsam entwickelt." Dieses Deckensystem sei eine genau aufeinander abgestimmte Kombination aus Akustikdecke zur Schallabsorption und hochwertiger, energieeffizienter LED-Beleuchtung. ...ff