Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Alles was Recht ist - Bestandsunterlagen und Dokumentation

200010

Bei Hotelimmobilien ist es, jedenfalls bei Pachtverträgen über Neubauimmobilien, üblich, dass der Pächter eine Gebäudedokumentation erhält. Aber auch bei Bestandsimmobilien ist diese dringend erforderlich. Warum? Vereinfacht gesagt: Ohne aussagekräftige Bestandsunterlagen ist ein sachgemäßer Umgang mit der Immobilie kaum möglich, besonders bei den Pflichtenverteilungen im Pachtvertrag. Konkret geht es um (1) das laufende Betreiben sowie die Wartung und Instandhaltung der Immobilie, besonders der Haustechnik (v. a. Heizung, Lüftung, Sanitärtechnik, Brandschutz). Ohne ausreichende Pläne und Dokumentation des Bestands kann der Pächter diesen Pflichtenkreis nicht verantwortungsvoll übernehmen und effektiv auf einen FM-Leistungserbringer weiterübertragen. … Zudem (2) ist die Gebäudedokumentation wichtig für das Vorgehen gegenüber Dritten: Baugenehmigung und Dokumentation des Ist-Stands sind zwingend nötig zum Nachweis des Bestandsschutzes der Immobilie, zwecks Vermeidung/Abwehr von behördlichen Nachforderungen Typischer Fall sind die sogenannten wiederkehrenden Prüfungen: Ohne Bestandsunterlagen wendet der Prüfer oft die jetzigen Normwerke an! …ff